TDK-Lambda Newsroom

Neue Generation programmierbarer Netzteile: Erweiterung um einphasiges Modell mit 1700 Watt

veröffentlicht : 08 Feb 2019

Die TDK Corporation (TSE 6762) erweitert ihre noch recht junge programmierbare Netzteilreihe GENESYS+™ weiter aus. Unter anderem kommen nun neue Modelle mit 1,7kW Ausgangsleistung in 1HE Bauhöhe auf den Markt, die statt eines dreiphasigen einen einphasigen Weitbereichseingang (85-265Vac) haben. Typische Einsatzbereiche für diese eher kleinere Ausgangsleistung sind Labors ebenso wie Komponententest, Testaufbauten in Luftfahrt- und Autoindustrie, Halbleiterfertigung, die Simulation von Solarzellenfeldern oder Batterien, Galvanisierung und Wasseraufbereitung.

Die zehn neuen Modelle haben einen regel- und programmierbaren Ausgang mit Nennwerten von 0V bis 10V, 20V, 30V, 40V, 60V, 80V, 100V, 150V, 300V und 600V bei einem Strom zwischen 0-2,8A und 0-170A und können je nach Bedarf als Konstantspannungsquelle, Konstantstromquelle oder Konstantleistungsquelle betrieben werden.

Alle Geräte kommen im 1HE-19“-Rackgehäuse (483mm breit) und wiegen weniger als 5kg. Bis zu vier Netzteile können parallel geschaltet werden und konfigurieren sich dann vollautomatisch zu einem Einer-für-alle-Verbund – einer Weiterentwicklung des Master/Slave-Konzepts, durch das die Geräte wie ein einziges Netzteil erscheinen und reagieren, und zwar sowohl für den Anwender wie auch beim Regel- und Lastverhalten.

Die Programmierung sämtlicher Netzteilfunktionen erfolgt bei allen Modellen der GENESYS+™-Reihe wahlweise über die Bedienelemente an der Gerätefront oder ferngesteuert über LAN (LXI 1.5), USB 2.0, RS232/454-Schnittstelle   oder über die isolierte Schnittstelle zur analogen Steuerung und Überwachung (0-5V oder 0-10V) – all dies ist Teil der Standardausstattung. Weitere Schnittstellen stehen optional zur Verfügung, darunter GPIB (IEEE 488.2), die Plattform Anybus CompactCom für DeviceNet™, EtherCat, Modbus, PROFIBUS und andere.

Ebenfalls zur Standardausstattung gehört ein komplettes Softwarepaket inkl. Treibern, Arbiträrgenerator und die virtuelle Front-Panel Benutzerober­fläche GUI sowie umfassende Sicherheitsfunktionen, darunter Safe/Auto-Restart, Last Setting Memory sowie diverse automatische Schutzfunktionen. Auch die einstellbare Anstiegsgeschwindigkeit für Strom und Spannung, eine eingebaute Innenwiderstandssimulation und einstellbare Helligkeit des Displays sind Standardmerkmale aller GENESYS+™-Netzteile.

Alle Geräte haben die Sicherheitszulassung gemäß IEC/EN/UL60950-1, tragen das CE-Zeichen gemäß Niederspannungs-, EMV- und RoHS2-Richtlinien, entsprechen der IEC/EN61326-1 für leitungsgebundene und abgestrahlte Störaussendung und Störimmunität – und haben fünf Jahre Garantie.

PAGE TOP